News

Lehrbuch Dienstleistungsengineering und –management erschienen!

Das Lehrbuch Dienstleistungsengineering und –management von Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Direktor am Forschungszentrum für Informationstechnikgestaltung (ITeG) an der Universität Kassel, ist kürzlich im SpringerGabler Verlag erschienen. 

Das Lehrbuch beschäftigt sich mit den Grundlagen, zentralen Prozessen und Methoden sowie Anwendungsbeispielen für die systematische Entwicklung neuer Dienstleistungen (Dienstleistungsengineering) sowie deren Management über den Lebenszyklus (Dienstleistungsmanagement). Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Rolle von Informations- und Kommunikationstechnologien (IT) für die Gestaltung und Erbringung von Dienstleistungen. Das Buch bereitet den aktuellen Stand in Forschung und Praxis über das Dienstleistungsengineering und –management lerngerecht auf und gibt Studierenden wie Praktikern Theorien, Methoden und Werkzeuge an die Hand, um Dienstleistungen durch den Einsatz von IT systematisch zu gestalten und effizient zu erbringen und neue Formen der Arbeitsteilung und Wertschöpfung für sich nutzbar zu machen. Dabei geben Lernziele in jedem Kapitel einen Überblick über den Inhalt und Übungsfragen am Ende jedes Kapitels dienen einer selbstständigen Überprüfung des Gelernten. Zudem werden zahlreiche Fallbeispiele zur Illustration und Erklärung eingesetzt. 

Unterstützend zum Lehrbuch gibt es eine Webseite. Dort werden neben weiteren Informationen zum Lehrbuch Dienstleistungsengineering und –management auch zusätzliche Übungsfragen für Studierende sowie Lehrmaterialien für Dozenten angeboten. Zu finden ist die Website unter folgenden Link: www.dienstleistungsengineering.de 
Das Buch bei Springer:  www.springer.com/978-3-642-27982-9 

 

 
Abschlussveranstaltung "Mobil50+"
Das Projekt „Mobil50+ - Innovative NFC- und IT-basierte Dienstleistungen für mobiles Leben und Aktivität der Generation 50+“ ist Teil des BMBF-Förderschwerpunktes „Technologie und Dienstleistungen im demografischen Wandel“.  Im Rahmen der europaweit führenden Wirtschaftsinformatik-Konferenz ECIS (European Conference on Information Systems) werden die Projektergebnisse in einem Workshop einem internationalen Publikum präsentiert und zur Diskussion gebracht. Die ECIS 2012 findet vom 10.-13.6. in Barcelona statt. Weitere Informationen zur diesjährigen ECIS finden Sie unter www.ecis2012.eu.
 
News
Verbundvorhaben Mobil 50+ - Zusammenfassung der Aktivitäten I PDF Print E-mail
Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Aktivitäten des Verbundvorhabens Mobil 50+. Das Dokument enthält unter anderem Allgemeines zum Projekt sowie Informationen zur Online-Plattform "Bring Dich Ein", Entwicklung mobiler Applikationen und Service Engineering einzelner Dienstleistungen.
Last Updated on Monday, 31 October 2011 16:23
 
8. Dienstleistungstagung des BMBF PDF Print E-mail

Am 22.-23.04.2010 findet im bcc in Berlin die 8. Dienstleistungstagung des BMBF statt. Darunter findet sich unter anderem ein Vortrag zum Thema:

Systematische Entwicklung mobiler und IT-gestützter
Dienstleistungen für die Generation 50+
Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Fachbereich
Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik,
Universität Kassel

 

Weitere Informationen und das Programm zur 8. Dienstleitungstagung des BMBF finden sie hier.
 
World Usability Day 2009 Regionalgruppe der UPA Kassel PDF Print E-mail

 

World Usability Day 2009 ­ Regionalgruppe der UPA Kassel

 

Last Updated on Tuesday, 03 November 2009 09:06
Read more...
 
NFriendConnector auf der WiMA 2009 PDF Print E-mail

Am 23. April wurde der NFriendConnector-Prototyp, der aus den Forschungsarbeiten um das Projekt Mobil50+ entstanden ist, auf der WiMA 2009 im Grimaldi Forum in Monaco, im Finale der Global Competition NFC 2009 (Research Track), vorgestellt.

Erstmals erhielten wir so die Möglichkeit vor internationalem Publikum initiale Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt zu präsentieren. Beim NFriendConnector handelt es sich um einen Proof-of-Concept Prototypen, der durch NFC-Kommunikation und der Aufbereitung von Daten aus einer virtuellen soziale Community, die Mensch-Mensch-Interaktion unterstützt.

Weiterhin ist geplant den Applikationsprototypen mit neuen Funktionen zu erweitern und die Stabilität zu erhöhen, um diesen dann in einem nächsten Schritt zu evaluieren.

Last Updated on Thursday, 02 July 2009 13:40
 
Mobil50+ aktiv in der BMBF-Fokusgruppe "AAL – MST an der Schnittstelle Nutzer-Dienstleistung" PDF Print E-mail

Das Projekt Mobil50+ wurde in die BMBF-Fokusgruppe "AAL – MST an der Schnittstelle Nutzer-Dienstleistung" eingegliedert.

 

Last Updated on Thursday, 02 July 2009 13:46
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 Next > End >>

Page 3 of 4
RocketTheme Joomla Templates